Nachfolgeprojekt RatioLog

Im DFG-Projekt RatioLog wird untersucht, wie mit dem Computer menschliches Schlussfolgern simuliert weden kann. Dieses folgt normalerweise nicht streng den Regeln klassischer Logik, sondern arbeitet auch mit unsicheren Annahmen und unvollständigem Wissen.
Zum Nachbau menschlicher Rationalität erweitert RatioLog daher die klassische Logik um nicht-monotone Aspekte, wie etwa Abduktion und widerlegbare Argumentation. Zur Evaluation werden diese nach und nach ins LogAnswer-System eingebaut und getestet.